START
BIOFEEDBACK
LICHTTHERAPIE
ZUR PERSON
KONTAKT
LINKS
IMPRESSUM

Psychologische Praxis Anastasiadis

LICHTTHERAPIE

 

Lichttherapie ist eine sanfte Behandlungsmethode, mit der Sie dem Stimmungstief in der dunklen Jahreszeit entgehen können

Schuld an der Misere ist nicht das Wetter, sondern der Lichtmangel in der kalten Jahreszeit. Wir brauchen das Sonnenlicht. Licht wird vom Auge aufgenommen, als Nervenimpuls ans Gehirn weitergeleitet und es beeinflusst den Schlafrhythmus. Licht ist der Zeitgeber für die Ausschüttung bestimmter Hormone und Neurotransmitter. Diese bestimmen über unsere Aktivität, denn sie sind die chemischen Botenstoffe im Gehirn. Veränderungen von Hormonen und Neurotransmittern beeinflussen unser Gefühlsleben. Mangelndes Licht wirkt auf viele biologische Vorgänge in unserem Körper verändernd ein und führt zu einer hohen Melatonin-Konzentration. Melatonin ist ein Schlafhormon, das im Dunkeln freigesetzt wird. Wird viel Melatonin gebildet, heißt das für den Körper: Jetzt ist Schlafenszeit. Serotonin dagegen ist ein Gute-Laune-Macher. Bleibt das Sonnenlicht aus, produziert der Körper wenig Serotonin. Ärzte haben sich die Wirkung des Lichtes zunutze gemacht. Sie behandeln Patienten, die unter Winterdepression leiden, zur Stimmungsaufhellung mit einer Lichttherapie.

 

Die Ursachen beseitigen

Künstliche Lichtquellen besitzen die gleiche Wirkung wie Sonnenlicht, fanden Forscher heraus. Lichttherapie hellt die gedrückte Stimmungslage auf. Bisher wurden depressive Krankheiten vor allem medikamentös behandelt. Medikamente bekämpfen aber oft nur die Symptome, durch Lichttherapie lassen sich die Ursachen selbst angehen und das gewohnte Leistungsniveau wiederherstellen.

 

Lichttherapie wirkt über die Augen

Eine Lichttherapie-Sitzung dauert 30 Minuten und sollte regelmäßig mehrmals die Woche erfolgen. Sie sitzen mit einem genau bestimmten Abstand vor einer Lichtdusche und können dabei sogar lesen. Wichtig ist nur, dass das Licht in die Augen fällt. Die Lichttherapie wirkt nur über das Auge. Eine Sonnenbank, deren Wirkmechanismus ausschließlich über die Haut geht, ersetzt die Lichttherapie nicht. Im Gegensatz zur Höhensonne darf bei den Lichtduschen kein ultraviolettes Licht im Spektrum enthalten sein, damit es nicht zu Augenschäden kommt. Die heilende Wirkung der sanften Behandlungsmethode setzt mitunter schon nach zwei Wochen ein.

 

Unsere Lichtdusche leuchtet mit einer Stärke von 10.000 Lux. Das ist das Zehnfache dessen, was die meisten Schreibtische im Büro beleuchtet. 500 Lux reicht zwar den Augen zum sehen, aber für unser Gehirn bleibt es Nachtruhe.